Ende gut, alles gut?

Sommerlochmärchen vor der Saison 2015/2016

Die letzte Saison ist abgelaufen und wir können wenig finden, worüber es sich zu äußern lohnt. Die Sommerpause bereitet viel freie Zeit und sogar unsere Whatsapp-Gruppe hat manchmal innerhalb von 24 Std nicht eine einzige Nachricht. Sommerloch bedeutet das. Wir wollen an dieser Stelle noch ein paar Worte an unsere liebgewordenen Spieler richten, die den Verein in der nächsten Runde nicht mehr vertreten…

Viele Spieler gingen. Einige Transfers sind länger geplant gewesen und wir hatten genug Zeit unsere Haudegen, Julian, Florian und den „undaublichen“ Dennis zu verabschieden. Einige unerwartete Abgänge kamen hinzu, für dessen Verabschiedung leider keine Gelegenheit geboten wurde. Macht‘s gut „Fighting Schachten“, Markus, ich nehme deinen Parkplatz ;-), Michael Görlitz und Christopher Nöthe „Fussballgott“. Die Zusätze beinhalten sehr intime Gefühle einiger Fanclub-Mitglieder zu den jeweiligen Spielern und können hier nicht aufschlussreich erläutert werden.

Read More

Advertisements

Mit Glaube, Lienen und Hoffnung zum Klassenerhalt

Der Fanclub Wochenrückblick (KW 21)

Mit fünf Zecken machten wir uns bereits am Samstag auf, um in Darmstadt die Klasse zu halten. Zwischen 4:00 und 4:30 Uhr klingelten bereits unsere Wecker. Einer von uns erkannte frühzeitig, dass die Anspannung für Schlaf zu groß sein würde und entschied sich die Nacht in einem Hamburger Club zu verweilen. Auf der Hintour ging es im Mietwagen gen Süden, was uns Notfalls einen zusätzlichen Tag Unabhängigkeit vorm eventuell andauernden Bahnstreik verschaffen sollte. Ziel war zunächst nicht Darmstadt, sondern die Stadt der Niebelungensage. Eine private Verbindung ließ uns Zwischenhalt in Worms machen. Unsere frühe Abfahrt hatte dabei zwei Hintergründe. Wir wollten keinesfalls die Entscheidung (es sollte zunächst nur Teil 1 werden) am „Müllberg des Schicksals“ in Mordor verpassen. Wenn die Anreise reibungslos und zeitsparend erfolgen sollte, hatten wir einen Besuch beim abschließenden Speiltag der Regionalliga Südwest zwischen Wormatia Worms und den 1. FC Saaarbrücken, in der EWR-Arena, ins Auge gefasst. Bei diesem Derby spielte der Zweitplatzierte beim Fünften der Liga. Saarbrücken konnte trotz des 3:0 für Worms, die Playoff-Runde zur dritten Liga nicht mehr genommen werden. Zufällig verfolgten wir mit dieser Partie ein Spiel unseres Ex-Spielers und „Bokal-Helden“ Felix Luz, der sich beim FCS im Winter seiner Karriere befindet. Wir mussten das Stadion in Worms jedoch beim Stande von 2:0 für Wormatia, Anfang der zweiten Halbzeit, verlassen, um uns eine Sportsbar zu suchen. Das Spiel hatte mit Verspätung begonnen, da dieser kleine Club das Ende der Laufbahn einer vereinsinternen FIFA-Schiedrichterin zu ehren wusste.

Read More

Klassenerhalt in Darmstadt

Match-Preview: SV Darmstadt 98 vs. FC St. Pauli
34. Spieltag | 2. Bundesliga

Wieder neigt sich eine Saison zum Ende und langweilig wird’s bei uns ja nie. Diese Spielzeit hat mal wieder eine Menge Nerven, Kraft und Kohle gekostet. Auch die Leber hat mal wieder alles gegeben. Nun geht es nach Darmstadt, den aktuellen zweiten unserer Liga. Wieder ein Club der Aufstiegsambitionen zeigt, wieder ein Club von oben, dem wir ein Bein stellen und die Punkte entführen? „K&K“ wären uns wohl sehr dankbar.

Hilfe konnten wir in den letzten Wochen selbst wenig erfahren. Lautern konnte in Aue nicht dreifach Punkten, Heidenheim lässt sich von Fürth vermöbeln und Braunschweig und Düsseldorf haben sich eh als Punktelieferanten für die potenziellen Absteiger erwiesen. Aber uns kann egal sein was auf anderen Plätzen passiert. Der magische FC ist aktuell die formstärkste Mannschaft in den ersten beiden Profiligen, konnte zuletzt 15 der möglichen 21 Punkte einfahren. Aue, Aalen und 1860 sammeln aber nicht wesentlich weniger, sodass 37 Punkte dieses Jahr nicht zwingend reichen werden.

Read More

Drin bleiben und Ewald weiter basteln lassen!

Match-Preview: 1. FC K’lautern vs. FC St. Pauli
32. Spieltag | 2. Bundesliga

Nachher treten wir am Betzenberg an, wieder ein Spiel, in dem wir das Unmögliche
schaffen müssen. Denn anders, als viele andere Vereine der zweiten Liga, sind die Lauterer
eine echte Heimmacht und holten 2/3 der Punkte daheim. Einer Mehrzahl der Clubs liegt das passive, aber blitzschnelle Umschaltspiel besser, als daheim selbst das Spiel gestalten zu müssen.
Auch wir konnten in den letzten 3 Spielen an alte Zeiten erinnert werden. Ok, vielleicht nur durch das gute Torverhältnis von 6:0, bei 9 Punkten aus 3 Partien getäuscht, aber geboten wurden uns Momente, Emotionen und unabwendbare Astraaromen für Klamotte, Haut und Haare.

Read More

Alles raushauen, 3-fach Punkten, Klasse halten!

Match-Preview: FC St. Pauli vs. 1. FC Nürnberg
29. Spieltag | 2. Bundesliga

Heute rollt der Ball wieder am Millerntor. Bei unserem letzten Auftritt zu Hause, haben wir die Republik zum Staunen gebracht. Nicht nur kämpferisch wusste der magische FC mehr als zu überzeugen.

Unter der Woche versuchte unser Sympathisant, „Du-hast-die-Haare-schön-Peter“, wieder den Glauben an unseren Verbleib in Liga 2 zu bestärken, machte aber klar, dass er nicht nur aus starker Zuneigung Platz 15 prognostiziert. Gerade den Kick gegen Düsseldorf beschrieb er mit „Das war schon fast übertrieben gut“ und stellte klar, dass kein anderes der letzten vier Teams ein solches Achtungszeichen gesetzt habe. Hoffentlich behält „Peter der Große“ recht, der mit ausschließlich Heimsiegen bis zum Schluss plant. Neben Nürnberg und Leipzig werde man auch seine Bochumer schlagen. Keine Chance auf Punkte, sehe er nur in Kaiserslautern.

Read More