Noch 10x hoch die Mauer? Und wer liegt denn auf der Lauer?

Match-Preview: SpVgg Greuther Fürth vs. FC St. Pauli
20. Spieltag | Saison 2015/2016 | 2. Bundesliga

Die Schonung hat ein Ende! Astra und der FCSP drängen wieder in den Alltag und werden Leber, Herz und Seele auch in der Rückrunde beanspruchen. Doch zunächst der Blick zurück…

Wir starteten mit einer Truppe, die kaum personelle Zuwächse zu verzeichnen hatte, unerwartet erfolgreich in die Hinserie dieser Spielzeit. Wir schlugen konzentriert und das Spiel kontrollierend, die schwer angeknockten Karlsruher in ihrer Heimspielstätte. Tief saß der Stachel, den ein glücklicher Vorstadtverein, mit Hilfe einer unerklärlichen Schiedrichterentscheidung im Klassenkampf, namens Relegation, hinterlassen hatte. Glückliche wie unerwartete Punkte gab es auch noch aus der Brausestadt. Während sich stark veränderte Kader der Konkurrenz  erst finden mussten, startete unsere Truppe hervorragend. Aus Lienens Defensivbasis wurde ein Bollwerk, ja gar eine Mauer, die zentral mit Lasse, „Skyman“ und Ziereis, sowie außen, durch den Glücksgriff Hornschuh und „Rakete“ Buballa, kaum zu überwinden war. Immer mal blieben dafür aber eigene Treffer aus, was dann immerhin auch zu einem Punkt reichte (z.B. beim BTSV und SCP). Letztlich wurden 30 Punkte eigefahren! Das war stark, wurde aber stets durch Verein und Umfeld nüchtern und realistisch bewertet. „Chewald“ prädigte der bohrenden Presse auch immer wieder „völlige Tabellenignoranz“ ein.

Read More

Advertisements

Und täglich grüßt das Murmeltier!!!

Winterpause 2015/2016 ist vorbei!

So, nun hat die fußballfreie Zeit endlich ein Ende! Es geht wieder los in der 2. Bundesliga. Der Ball rollt an diesem Wochenende wieder. Was war das für eine sensationelle Hinrunde unseres magischen FC’s! Sehr ansehnliche 30 Punkte sind dabei zustande gekommen. Was im Endeffekt Platz 4 in der Tabelle ausmacht. Ausbaufähig ist nur unsere Torquote. 22 mickrige Tore haben unsere Jungs bisher geschossen. Alle anderen Teams, die in der Tabelle vorne platziert sind, haben mehr Treffer erzielt als wir. Unser Plus war in der Hinrunde unsere Defensivstärke. Zu sehen an der Kicker-Wahl der besten Innenverteidiger der Hinrunde, wo unser langer Lulatsch Lasse Sobiech als Sieger hervorging. Unsere junge Mannschaft hat einen Riesenschritt nach vorne gemacht im letzten Jahr. Ein Maier, Ratsche, Thy oder Ziereis sind zu festen Größen in der Mannschaft geworden. Leider bringt das immer wieder andere Teams in den Blickwinkel, die ihre Augen auf diese Spieler richten. So leider geschehen mit Werder Bremen und Lennart Thy.

Read More

Augen auf im Strafraumverkehr

Match-Preview: Fortuna Düsseldorf – FC St. Pauli
10. Spieltag | 2. Bundesliga | Saison 2014/2015

Nach der Länderspielpause geht es nun an einem unsäglichen Montag auswärts gegen den Aufstiegsaspiranten Fortuna Düsseldorf. Die Pause wurde unter anderem genutzt, um unseren Kommissar Boller gebührend zu verabschieden. Auch Naki nutzte die Chance, um sich wieder ein bisschen in den Mittelpunkt zu spielen. Nach dem Freundschafts-Kick hatten alle das selbe Gefühl in der Brust. Bollers letztes Punktspiel und Abschied, am 34. Spieltag gegen Aue, war sehr viel emotionaler. Das war für uns die echte Verabschiedung von Fabian Boll und genau diese wird uns auch ewig in Erinnerung bleiben! Trotzdem war das „Klassentreffen“ schön, wir hatten alle Spaß und gute Laune und wir haben etwas für den guten Zweck getan.

Danke Boller, für zwölf tolle Jahre mit Aufstiegen, Abstiegen, Pokalsiegen, Emotionen, Freud, Leid und dem Derbysieg! Für immer mit Dir! You’ll never walk alone!

Unter der Woche wurde Maurice Litka mit einem Profivertrag ausgestattet, auch für Durchstarter Andrej Startsev soll eine Lösung  gefunden werden. Das finden wir gut und das zeigt uns, dass wir ein sehr gutes sportliches Fundament haben.

Read More

Last Minute | Gegen Thor Steinar & Nazis in Glinde

Samstag, 20. September | 12.30 Uhr | Glinde Markt-Passage

Unter dem Motto „Der Laden muss weg – Glinde ist bunt und nicht braun“ veranstaltet die Bürgerinitiative „Glinde gegen rechts“ am Samstag, den 20.09.2014 eine Demonstration.

Text von lastminute.noblogs.org

Am 16. September 2011 eröffnete Thor Steinar unter dem Namen „Tønsberg“ in der Möllner Landstraße 37c in Glinde eine neue Filiale. Der Protest gegen den Laden ließ nicht lange auf sich warten. Als Reaktion auf die Eröffnung der Thor Steinar-Filiale gründeten Bürger_innen aus Glinde die „Bürgerinitiative gegen Rechts in Glinde“, welche seither diverse vielfältige und kreative Aktionen, Kundgebungen und Informationsveranstaltungen abhalten. Der Hartnäckigkeit, Ausdauer und dem Durchhaltevermögen der Menschen vor Ort und vor allem der Bürgerinitiative ist es zu verdanken, dass nach wie vor eine kritische Auseinandersetzung geführt wird mit dem Konstrukt Thor Steinar und den Gefahren, welche mit rechten Modelabels und rechter Struktur einher gehen.

Marken wie Thor Steinar, die durch ihre Auslagen positive Bezüge zur deutschen Kolonialgeschichte, zu Krieg und Nationalsozialismus darstellen, bringen immer die Gefahr mit sich, rechte Ideologie und Propaganda Salonfähig zu machen. Selbst wenn der Thor Steinar-Laden nicht direkt als Treffpunkt der lokalen Neonaziszene dient, ist festzustellen, dass sich die Verhältnisse in Glinde in Bezug auf die extrem Rechte geändert haben.

Read More