Dresdener Übermut tut hoffentlich St. Pauli gut!

Match-Preview: Dynamo Dresden vs. FC St. Pauli
3. Spieltag | Saison 2016/2017

Balsam war es, den FCSP in Lübeck dreifach treffen zu sehen. Der erste Pflichtspielsieg der Saison wurde eingefahren und wir sind endlich mal wieder im DFB-Pokal eine Runde weiter. Nach Beendigung der gestrigen Bundesligapartie zweier Gegner, die sich zur B-Serie am Millerntor blicken ließen, wurde die 2. Runde im DFB-Pokal ausgelost. Die Berliner Hertha kommt Ende Oktober zu uns ans Millerntor. Wieder erinnern wir uns an die B-Serie aus der Saison 2005/2006, in der unsere Boys in Brown die Hertha nach einem legendären 4:3 nach Verlängerung aus dem DFB-Pokal geworfen haben. Wir freuen uns mal wieder auf einen tollen Pokal-Fight vor heimischer Kulisse. Doch Pokal war gestern! Bis auf Weiteres geht es jetzt nicht mehr um Runden… wir brauchen Punkte!

Nicht alles, was aus der Dose kommt, landet auch im Topf!

Die nächste Chance 3 Zähler einzufahren, bietet sich uns beim schweren Auswärtskick in der Elbstadt Dresden. Die Dresdener konnten ihr Spiel des Jahres gegen „Dose Leipzig“, nach Aufholjagd und Elfmeterschießen gewinnen und dürften noch schwer euphorisiert sein. Vielleicht liegt genau da unsere Chance, denn „Dresdener Übermut tut hoffentlich St. Pauli gut!“. Der (noch) große Bruder von Leipzig, „Dose Salzburg“ ist zum 9. mal an der CL-Quali gescheitert. Ratsche befand sich nicht im Kader, als man zu Hause gegen Zagreb in der Verlängerung den Kürzeren zog. Passend wurde in den sozialen Netzwerken kommentiert: “Nicht alles, was aus der Dose kommt, landet auch im Topf!“.

Nicht wenige Zecken hätten sich diesen Spieltag ausnahmsweise sehr gut mit einem Montagsspiel arrangieren können. Warum? Weil man gleich der Montagsdemo Pegidas „ein deutliches Hallo“ hätte zukommen lassen können. Beim letzten Aufeinandertreffen in Dresden siegten wir mit 1:2, was einige Dresdener mit Erbsenhirn zum Anlass nahmen, den Mannschaftsbus, voll besetzt, zu demolieren. Vorbildlich war hingegen die Reaktion der Vereinsführung, die umgehend Stellung bezog und in kürzester Zeit einen neues Bus auf Dynamo-Kosten bereit stellte.

Mit dem FCSP die Bundesliga unsicher machen und für Marokko aufzulaufen

Wieder brauchen wir dringend 3 Punkte, ein Zähler wäre diesmal nicht genug. Mit dafür sorgen möchte der frischgebackene Nationalspieler Aziz Bouhaddouz. In seinem Einstands-Interview berichtete jener von zwei Zielen/Träumen. Mit dem FCSP die Bundesliga unsicher machen und für Marokko aufzulaufen. Nummer eins ist abgehakt und zeigt mal wieder, welche Aufmerksamkeit unserem magischen FC international geschenkt wird. In Sandhausen spielte Aziz zwei starke Spielzeiten, ohne dass er nominiert wurde. Ein gutes Spiel für den FCSP in Stuttgart und ein mäßiges gegen Braunschweig in Hamburg, reichten nun bereits für die Berufung. Bevor es aber nach Marokko geht, „Triff noch einmal, Aziz!“. Viel Erfolg und komme gesund und unverletzt wieder!

Ein erneutes 1:2 wäre famos und wichtig. Ein Signal, ein Startschuss um das Feld von hinten aufzurollen. Der Schwung aus Lübeck muss mitgenommen werden. Ewald und seine Jungs werden es schon richten!

Allen Dresdenfahrern eine wohlbehaltene Auswärtstour. Bringt die Punkte heim. Keiner kann uns mehr stoppen… schon gar nicht „Licht am Fahrrad, Licht am Fahrrad – Dynamo!“.

Allen ein schönes, sonniges Wochenende, ein gutes Spiel mit dem besseren Ende für uns!

Forza St. Pauli!

Advertisements