„…der DFB-Pokal, der ist uns sch… egal!“

Match-Preview: VfB Lübeck – FC St. Pauli
1. Runde | DFB Pokal 2016/2017

Heute geht es im Pokal gegen den Nordrivalen vom VfB Lübeck. Vermutlich ein Sicherheitsspiel. Umso verrückter, dass der DFB das Spiel auf einen Freitagabend um 20:45 Uhr legte. Ein Nachmittagskick wäre so easy festzulegen gewesen und hätte das vermeintliche Sicherheitsrisiko deutlich gesenkt.

Im Schwabenland wurde unglücklich verloren, dem Team ist aber kaum ein Vorwurf zu machen. Lediglich die Chancenverwertung war mangelhaft, ein 0:2 oder 0:3 wäre problemlos drin gewesen. Dass die Kiezkicker auf das zweite Tor spielten, anstatt zu mauern, ist absolut nachvollziehbar. In Stuttgart vor knapp 60.000 ein 0:1 über die Zeit zu retten, wäre mit Sicherheit auch nach hinten los gegangen. Spieler wie Gentner oder Maxim haben eben Bundesliganiveau. Das fiel auf, als Christian Gentner nach einem Eckball und Dreifach-Chance unsererseits, ruhig und überlegt (anstatt den Ball ins Aus zu bolzen, wie die meisten Kicker in Liga 2) aus dem eigenen Strafraum den Ball Maxim gefühlvoll in den Lauf legte. Es resultierte der Ausgleich, denn Ziere konnte gegen den kleinen, Haken schlagenden Maxim im „eins zu eins“ nicht bestehen. Später stand Gentner dann selbst goldrichtig und konnte einen verunglückten Schuss mit der Fußspitze in unser Gehäuse befördern. Bitter!

Gut möglich, dass nach teilweise grandioser Leistung beim Aufstiegsfavoriten, jenes Ergebnis für einen Knick sorgte. Denn ganz anders traten unsere Kiezkicker bei der Heimpremiere gegen Braunschweig auf. Zwar gehören auch die Niedersachsen sicherlich zu den 6-7 spielstärksten Teams der Liga, doch hatte man zu keiner Zeit das Gefühl, dass unsere Boys in Brown, den Kasten der Gäste massiv unter Druck setzen könnten. Auch kämpferisch sicher eine der schwächsten Vorstellungen der letzten Jahre…

52 Jahre ohne Sieg in Lübeck

Nun geht es also im Pokal zu Auswärts-Angstgegner VfB Lübeck, bei denen wir seit 52 Jahren nicht mehr siegen konnten. Eigentlich sind die Vorzeichen denkbar schlecht, zeichnete sich doch zuletzt auch noch eine kleine Verletzungsmisere ab. Mal sehen, wen Ewald ins Rennen schickt um aus Lübeck einen Sieg mitzunehmen. Zuletzt gab es wenig zu holen in der Stadt des Marzipans, außer diverse Stadionverbote. Dabei wäre eine Kehrtwende bzw. ein Spiel, dass wieder mehr Selbstbewusstsein entfacht, dringend notwendig. Pokal-Trikot an, Lübeck raus(hauen)!

Schauen wir, was kommt. Alles raushauen, dann kann notfalls auch ein Ausscheiden verkraftet werden. Denn wie war das nochmal…? „…der DFB-Pokal, der ist uns sch… egal!“

Allen unsere Reisenden, passt auf Euch auf, kommt gesund wieder!

Uns Allen, einen lebhaften Kick, mit dem besseren Ende für uns!

Forza FCSP! Unter, ja das gehst du nie….

Advertisements