Abschlusskick, Flutlicht, Dom, und Rückkehr des Rachid A… nach nicht mal einem Jahr.

Kaum ein anderes Spiel bietet so viele Geschichten, wie das heutige, gegen die Fortuna aus Düsseldorf. Auch bei Düsseldorf folgt Rachid auf Schulte. Nicht mal 12 Monate nach der Beurlaubung kehrt Rachid zurück ans Millerntor. Mit Julian Koch bringt er ein weiteres Gesicht der letzten Saison mit. JK wollte seine sportliche Perspektive verbessern, ging zur Fortuna, die massiv aufgerüstet hat…. nun aber unten steht!

Ostermontag war Düsseldorf zuletzt zu Gast. Wir standen mit dem Rücken zur Wand, waren vielerorts bereits abgeschrieben. Doch Chewaldo traf eine gute Wahl (CHOIce) setzt auf unseren Nachwuchs-Koreaner, der das Vertrauen doppelt zurückzahlte. Seit dieser Sternstunde blieben jedoch weitere aus. Das 4:0 aus der letzten Saison wird als Kehrtwende gesehen. Dieses Ergebnis sorgte für das nötige Selbstvertrauen um später Nürnberg, Leipzig, Lautern und Bochum zu bezwingen. Düsseldorf wurde in den letzten Jahren, hier wie dort, immer montags bespielt, für Sky ein Spiel mit absoluten Montags-Charakter.

Dom, Flutlicht und alle anderen Spielten für uns…. etwas was unseren Jungs ja überhaupt nicht liegt. Big Points werden immer wieder gerne liegen gelassen. Die Situation beider Clubs hätte sich nicht deutlicher drehen können. Beide belegen einen Relegationsplatz vor der Partie, nur wir oben und die Fortuna unten! Wer hätte das erwartet? Wir nehmen aber weiter die Momentaufnahme entspannt hin, einige Fragen ergeben sich aber doch…. was ist möglich, sollte sich ein etablierter Stürmer, durch die Halste-Millionen im Winter ans Millerntor verlaufen? Ein unzufriedener aus der BL, vielleicht ein Mölders, ein Allagui? Thy ist kein Vorwurf zu machen, der junge arbeitet sich wund. Ein Spielertyp wie Ginni konnte aber auch als einzige Spitze die gegnerische Abwehr aushebeln.

Vielleicht darf man aber auch auf einen gestärkten Ante in der nächsten Saison hoffen. Beim Aufsteiger in die Serie B, dem FC Crotone, hat Budmir mittlerweile eine Führungsrolle übernommen. Seit dem zweiten Spieltag ist er unumstrittener Stammspieler, wird als Stoßstürmer meist über die vollen 90 Minuten gebracht, hat 2 Tore aufgelegt und 3 mal selbst getroffen. Durch den 1:0-Siegtreffer am 10ten Spieltag konnte Crotone sogar die Tabellenspitze kurzweilig einnehmen. Als einziger Stürmer soll sich Ante als extrem wichtiger Ballverteiler, mit dem Rücken zum Tor erwiesen haben. Warum sollte man dem jungen Kroaten nicht im nächsten Jahr noch eine Chance geben?

Dass unser Ewald ein ganz besonderer Übungsleiter ist, wusste wir schon lange. Wie vorbildlich er voran geht zeigten uns einige Bilder unter der Woche. Lang nach dem Training stöberte Ewald einen fehlenden Ball auf, der auf das Dach eines Nebengrundstück geflogen war. So wie Ewald es von unseren Jungs verlangt, so lebt er es auch vor, gibt keinen Ball verloren und ist sich auch für die „Kletterarbeit“ nicht zu Schade. Ewald geht von Anfang an vorne weg, beschönigt nichts ist klar in seiner Ansprache, lässt auch stets Taten folgen. HASTA SEMPERE, Ewald!

Viele Fragen, die sich stellen…. darf Choi wieder von Anfang an ran? Werden Lasse und Ziere Gonther weiter mit einer starken Leistung auf der Bank halten? Bauen wir die Fortuna dieses Jahr auf, wie sie uns im letzten Jahr aufbauten? Hat sich Ewald wieder eine Taktik geschnitzt, die uns über seinen und unseren Wegbegleiter Rachid A triumphieren lässt?

Wir werden sehen, wir werden hüpfen, wir werden singen! Dann wird uns der FCSP die 3 Punkte auch erringen!

….ich träum von Dir….

Beste Grüße und ein tolles Spiel!

Advertisements