Hacke, Spitze, 1 2 3 vs. Laufen, Grätschen, Kämpfen!

Match-Preview: FC St. Pauli – Borussia Dortmund
2. Runde | DFB Pokal 2014/2015

Heute ist der Tag der Tage und alles ist angerichtet für unser Spiel des Jahres! Wenn wir es auf den Punkt bringen, dann heißt es heute: Hacke, Spitze, 1 2 3 vs. Laufen, Grätschen, Kämpfen!

Nach der Niederlage am Samstag hielt sich die Enttäuschung in Grenzen, da der Blick sofort nach vorn auf den Kick gegen den BVB gerichtet wurde. Ein echtes Highlight. Nach verflixten 7 Jahren endlich wieder ein Heimspiel im Pokal am Millerntor. Zuletzt hatten wir 2007 Bayer Leverkusen zu Gast. Einen Bundesligisten, den wir in der ersten Runde aufgezeigt haben, was am Millerntor möglich ist!

In den letzten Tagen merkte man immer wieder, dass viele von uns bereits Bilder im Kopf haben, wie das Spiel oder der Rahmen des heutigen Abends aussehen könnte. Im Pokal zählen Runde für Runde nur die 90 bis 120 Mintuen auf dem Rasen, nicht was vorher war oder später sein mag!

Außergewöhnlich, dass man zwei Spiele der zweiten Pokalrunde zeigt, das hat es noch nicht gegeben! Früh hatte man sich auf die Partie HVV vs. Bayern festgelegt. Aber mal ehrlich, das Duell gibt es pro Jahr 2x, Pokalcharakter sieht anders aus! Wie Meggie unter der Woche sagte, das Millerntor ist eines von vielleicht 5-6 Stadien in Deutschland, in dem Außergewöhnliches mit der Kulisse im Rücken möglich ist. Das dachten sich auch ARD/ZDF und wollten live aus dem Millerntor-Stadion berichten.

Als Dortmund zuletzt in seiner Meistersaison am Millerntor vorbeischaute, konnten wir lange mithalten. Die Führung durch „Euro-Kevin“ aus der 17. Minute, konnte Hennings in der 26. Minute bereits egalisieren. Leider traf Kagawa kurz nach der Halbzeit und Großkreutz legte sein zweites Tor nach. Damals gab es ein Chancenverhältnis von 6:7 pro BVB. Wir konnten dem BVB alles abverlängen! Doch Meistermannschaft war gestern, der aktuelle Kader strotz in deutschen Duellen nicht mehr so sehr vor Leichtigkeit und guter Chancenausbeute! Warum sollten wir es also diesmal nicht in die Verlängerung schaffen? Ist das geschafft, nehmen wir auf den Rängen mit unseren unaufhörlichen Gesängen den Dortmundern auf dem Platz die Luft zum Atmen!

Fighting Schachten soll sich zurückgemeldet haben. Einer der voran geht, den jungen Spielern die Leidenschaft vorlebt und kämpferisch mitreißt! Wir sind im Pokal, da zählen die alten Attribute! Erwarten sollten wir dennoch nicht zu viel! Denn nur wer erwartet, kann auch enttäuscht werden! Aber hoffen dürfen und sollten wir!

Wir wünschen allen im Stadion eine atemberaubende Atmosphäre. Lasst uns die BVBler schon beim Warmmachen mit „Welcome to the hell….“ begrüßen! Sie sollen wissen, „Niemand siegt am Millerntor“!

Allen anderen ein tolles Spiel vorm Fernseher! Die Welt schaut heute auf uns! Geschichte wird gemacht, auf dem Kiez, wie er singt und lacht!

Forza St. Pauli!

Advertisements