Wer etwas versucht, macht auch mal kleine Fehler. Wer nichts versucht, macht einen großen Fehler!

Match-Preview: FC St. Pauli – Karlsruher SC
11. Spieltag | 2. Bundesliga

Schade, dass wir am Montag keinen Punkt aus DUS entführen konnten.  Wer seine Chancen nicht nutzt, der gewinnt auch nix!  Ansonsten ging der bereits praktizierte „Sturm-Plan“ von Meggle mal wieder auf. Budimir arbeitete die Defensive der Düsseldorfer wund. Als später John kam, hatte man sich auf den Kroaten mit Müh und Not eingestellt, vergaß aber gelegentlich unseren fliegenden Holländer. Leider stand dieser bei seiner Bude per Kopf im Abseits, wenn auch nur knapp. Wenig später nahm Verhoek eine sehenswerte Flanke freistehend volley, drosch die Pille aber leider nicht in die Maschen. Wäre sonst fas Tor des Monats geworden. Dennoch ist das Spiel bei einem Aufstiegskandidaten knapper verloren gegangen, als viele zunächst erwartet hätten. Also weiter voran FCSP!

Also muss der KSC die nächsten Punkte liefern. Schön wäre es, mit einem Erfolgserlebnis in die Pokalwoche zu gehen. Mit dem KSC gibt sich Hennings mal wieder die Ehre. Einer derer, der sich Bollers Abschied auch nicht entgehen lassen wollte. Geschenke werden aber am Millerntor nicht mehr gemacht! Wir wollen und brauchen die 3 Punkte!

Die Karlsruher sind gut gestartet, haben dann aber an Boden verloren. Eine schwer ausrechenbare Truppe wartet auf uns. Wir werden dagegen immer besser und Meggle’s Vorstellungen greifen immer mehr. Diese stehen über dem Ergebnis, wie ein Interview unter der Woche deutlich machte…

Meggle wurde auf den Gegentreffer angesprochen und gefragt, ob er Lenni Thy einen Vorwurf mache, weil dieser den Ball im Spiel gehalten habe, anstatt ihn ins Aus zu lassen. Der Trainer sprach Lenni frei und zeigte auf, dass diese Spielweise seinen Vorgaben entspricht. Er möchte Mut sehen, den Mut das Spiel schnell zu machen, den Mut Fehler zu machen.

Wer etwas versucht, macht auch mal kleine Fehler. Wer nichts versucht, macht einen großen Fehler!

Hoffen wir, dass morgen dieser Mut belohnt wird! Denn auch am Dienstag brauchen wir jede Menge davon. Aber erst die Pflicht, dann kann an die Kür gedacht werden!

Forza St. Pauli! Für immer mit Dir!

Advertisements