Äppelwoi statt Astra

Match-Preview: FSV Frankfurt – FC St. Pauli
8. Spieltag | 2. Bundesliga | Saison 2014/2015

In Hamburg ist mal wieder mehr passiert als Fußball, etwas trauriges. Die Hamburger Sprayer-Legende „OZ“ ist von uns gegenagen und mit ihm auch ein Stück Rebellion gegen das Establishment. Uns ist noch das Bundesligaspiel gegen Gladbach in guter Erinnerung, als mit 2000 bunten Luftballons gegen die damalige Inhaftierung von „OZ“ protestiert wurde. Die Kernaussage der Aktion war „free OZ“ und das Spiel verzögerte sich durch die vielen bunten Ballons auf dem Platz um mindestens 5 Minuten. „OZ“ sorgt nun im Himmel für Smilies und eine etwas buntere Welt. RIP.

Das war eine englischwöchige Dienstagabendüberraschung

Erstmals seit März 2014 stand wieder die „0“ und wir haben das gezeigt, was uns zu Hause ausmacht: Kampfgeist! Der Heimsieg hat die leichten Abstiegssorgen beruhigt, obwohl die Saison für solche Gedanken eigentlich noch viel zu jung ist. Von „Abstiegskampf“ kann doch zu diesem Zeitpunkt gar keine Rede sein, trotzdem war er in aller Munde. Da müssen wir alle entspannter sein und unseren boys in brown mehr Zeit geben zum zusammenwachsen!

Es war Klasse, wie sich Andrej Startsev und Okan Kurt (beide U23) reingehängt und zusammen mit ihren Teamkollegen das Millerntor mitgerissen haben. Einfach genial von Meggi, dass er unseren Nachwuchskickern Vertauen schenkte und den ganzen Verein damit belohnte. Es zeigt sich mal wieder, dass es sich lohnt auf die eigene Jugend zu setzen und nicht unbedingt viel Geld auf dem Transfermark verprassen zu müssen. Die kurzfristige Verjüngungskur ist sicher auch den vielen Verletzungen geschuldet, aber wenn wir mal auf unsere Ersatzbank gucken, dann kommen wir manchmal ins Schmunzeln. Da die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen kaum weniger werden, treten wir in Frankfurt-Bornheim mit erneuter Unterstützung der U23 an – und das ist auch gut so!

Pikant, dass Mordor die Frankfurter Eintracht in der Hamburger Vorstadt empfängt, während wir unsere braun-weißen Zecken in Frankfurt nach vorne singen. Die Vorstädter scheinen uns derzeit alles nach zu machen und haben ebenfalls ihren U23-Trainer ’nach oben‘ geholt und setzen auch auf junge Talente aus der Reserve. Ob beide Hamburger Mannschaften am Ende der Saison auch gegen den Abstieg kämpfen werden, wird sich zeigen. Was uns angeht, sind wir guter Dinge. Wir haben schon getroffen und sind bald sicher wieder in der oberen Tabellenhälfte!

Wir gewinnen auch hier!

Heute singen wir Dich zum Sieg, unser magischer FC! Muckefuck Sankt Pauli ist mit sechs Mann nach Frankfurt gereist, um Dich siegen zu sehen! Auf geht’s zu den nächsten drei Punkten und ggf. wird auch Äppelwoi getrunken!

Aux Armes!

Advertisements