Afterwork-Fußball gegen den SVS bei Sommerdom und Flutlicht = Heimsieg

FC St. Pauli – SV Sandhausen
3. Spieltag |  2. Bundesliga |  Saison 2014/2015

Nach dem Pokal ist vor der Liga! Endlich wurde mal wieder die zweite Runde des DFB Pokals erreicht, sodass – nach Levekusen im Jahr 2007 – wieder ein Heimspiel im Pokal gelost werden könnte! Samstag wissen wir, gegen wen unser magischer FC das schwarze Trikot als nächstes tragen wird. Was würdet Ihr sagen, wenn wir die Stadtmeisterschaft verteidigen könnten und unser nächster Gegner aus der Vorstadt käme? Reizen tut uns das schon ein wenig! Natürlich nur als Heimspiel…

Die Pflicht heißt aber Ligabetrieb. Heute geht es gegen den SV Sandhausen und die Punkte müssen unbedingt am Millerntor bleiben! Nach einem Spitzenspiel sieht es nicht aus, zumindest nicht, wenn man auf die Tabelle schaut. Aber nach zwei Spieltagen muss man einfach mal die Fußballschuhe stillhalten und die Jungs auf dem Rasen weiter nach vorne treiben. Freitagabendspiele werden von einer besonderen Atmosphäre umgeben. Das Wochenende beginnt, das Flutlicht geht an und alle haben Bock! Der Dom ist uns eigentlich lax, aber irgendwie macht er das Ganze noch einmal kompakter und schafft dadurch eine andere Stimmung rund um das Millerntor.

Ante die Kante, die vor kurzem kaum Einer kannte, bei Optik zu seiner ersten Bude rannte. Der Nöthe steht wieder in der Luft, reißt in jede Abwehr eine Kluft und sein Lauf ist lang noch nicht verpufft! Unsere Stürmertore machen durchaus wieder Hoffnung auf Besserung, bringen Selbstvertrauen und könnten den Motor langsam zum Laufen bringen. Am liebsten wollen wir heute die nächste Ladung Stürmertore sehen. Letztendlich ist es aber egal, wer die Buden macht. Das ganze Team muss sich reinhängen, die Ränge mitreißen und alle mit einem guten Gefühl ins Wochenende schicken. Doch muss dafür auch erstmal der „Heimrucksack“ abgelegt werden.

Roland Vrabec sagte mal, dass die Mannschaft eine Verantwortung in der außergewöhnlichen Kulisse bei Heimspielen sieht. Daraus würde der entscheidende Druck resultieren. Aber eins ist klar „Weniger Support ist auch keine Lösung“! Wir singen unsere boys in brown weiter bedingungslos nach vorne und „verankern“ heute 3 Punkte und 3 zu 0 Tore in Hamburg!

Wir wünschen allen ein tolles Wochenende, viel Spaß im Stadion und ein gutes Spiel!

Forza St. Pauli!

Advertisements